dLAN mittels devolo Powerline

devolo-COCKPIT_EFH_Kirchgasse_11Nach dem Umzug in unser Haus, überlegte ich mir, wie ich am Besten unseren Internetanschluss in die verschiedenen Räume verteile. Ich wollte keine Wände aufspitzen und neue Kabel verlegen.

Christian hat mir dann recht schnell die Produkte von devolo empfohlen.

Folgende Problemstellung:

_ Der Internetanschluss befindet sich im ersten Geschoss.
_ Dieser wird zusätzlich in der Werkstatt im Erdgeschoss und im Dachstudio benötigt.
_ Die WLAN-Verteilung reicht nicht bis in die geforderten Räume.
_ Die PCs in der Werkstatt und im Dachstudio haben keine WLAN-Karte.

Somit kam ich nach ein paar Überlegungen auf folgende Problemlösung:

Ich benötige für die Realisierung meiner Netzwerkumgebung zu Hause folgende Produkte:
_ 1 Stk. dLAN® 1200+ WiFi ac Starter Kit
und
_ 1 Stk. dLAN® 1200+ WiFi ac Power-LAN Adapter

Diese Hardware habe ich mir auf Amazon bestellt und ein paar Tage später in Betrieb genommen.

Allerdings hat das WiFi-Clone mit den devolo-Geräten nicht gleich funktioniert. Sprich, unsere WLAN-Zugangsdaten konnten nicht per WPS-Taste von unserem Router übertragen werden. Was allerdings nach ein paar Recherchen im www gelöst war.

Ich habe mir die Software devolo Cockpit 4.3.1, die auch für Ubuntu verfügbar ist, direkt von devolo.de herunter geladen und installiert. Damit kann ich nun direkt auf die drei devolo-Geräte von uns zugreifen und die Einstellungen verändern.
Sprich, ich habe die WiFi-Einstellungen manuell geändert und das WiFi-Move funktioniert nun problemlos. Somit denke ich, dass es an unserem Router liegt, der die WiFi-Einstellungen nicht per WPS-Taste an diese Geräte weitergeben kann… Was keine Rolle spielt, da nun alles zu meiner Zufriedenheit funktioniert.

Derzeit nutze ich unser Netzwerk zu Hause mit zwei PCs, die mittels dLAN Verbindung zum Internet haben und zwei Notebooks, die mittels WLAN den selben Internetzugang nutzen. Meine Frau nutzt auch noch mit dem Handy und ihrem Kindle Paperwhite unsere WLAN-Verbindung zum Internet. – Und es funktioniert problemlos!

Fazit:

Die devolo-Geräte sind ihr Geld echt wert! Bei der Einstellung des WiFi-Move muss man sich individuell mit den vorhandenen Geräten auseinandersetzen. – Ich habe bei der Installation und Realisierung dieser/meiner Lösung einiges gelernt und bin froh, dass ich mir die Zeit dazu genommen habe.
Weiters ist in den Räumen in denen die devolo-Geräte installiert sind, immer noch jeweils ein LAN-Anschluss frei. Somit kann in diesen Räumen immer noch ein Gerät dazu kommen oder unser Netzwerk beliebig erweitert werden.
Ich denke, dass ich somit eine gute und praktische Lösung für uns zu Hause geschaffen habe.

Vielen Dank nochmals an Christian für die gute Beratung!

 

3 Antworten auf „dLAN mittels devolo Powerline“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.