Spielküche für Sarah

Zu Ostern 2018 hatte ich mir ein Ziel gesetzt:
Sarah bekommt eine selbst gebaute Spielküche vom Osterhasen…

Das bedeutete für mich, einige Abende im Heizraum, sprich meiner „Holzwerkstatt“, zu verbringen und Schritt für Schritt aus diversen Materialien diese Spielküche zu bauen.

Die Korpusse und das „Backrohr“ bilden Transportkisten, die ich geschenkt bekommen habe. Die „Herdplatten“ habe ich mit meinem Laser in der FHV geschnitten und schwarz lackiert. Die Knöpfe für die Herdplatten waren mal in unserer Küche. Die hatte ich noch in meinem Lager…
Der Wasserhahn war bis vor Kurzem noch im Betrieb und wurde durch ein neues Modell ersetzt. Das „Waschbecken“ ist eine Blechschüssel aus dem Bestand unserer Küche.

Als ich diese Materialien beisammen hatte, ging es los. Sägen, bohren, schleifen, lackieren, leimen, schrauben und improvisieren… Viele, viele Abende lang.

Nina hat dann noch einen Vorhang und passende Geschirrtücher genäht. Und somit sind wir „just in time“ fertig geworden, damit der Osterhase die Küche pünktlich liefern konnte.

Hier geht’s noch zu einigen Bildern aus der Produktionsphase…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.