Ich bin wieder hier…

… in meinem Revier! 😉

Mein langer Urlaub und somit das GuSp-SOLA und das Jamboree gehören nun zur Geschichte.

Berichte und Fotos folgen so bald als möglich, denn es hat sich in den letzten Wochen ganz schön was angesammelt…

Bis bald und keep on rocking,
euer Manuel

URLAUB

Ich bin ab heute im Urlaub!! 😉

Somit wird auch mein Weblog etwas weniger aktiv werden, denn ich bin in den nächsten Wochen nicht viel im Ländle und schon gar nicht online…

Ich werde folgendermaßen unterwegs sein:

_07. bis 18. Juli 2007 auf dem GuSp-Sommerlager in Naturns
_24. Juli bis 09. August 2007 auf dem Jamboree in England

Ich wünsche somit allen eine gute Zeit und ein herzliches „gut Pfad“!

Bis bald,
euer Manuel

Heute…

… wollt ich mir eigentlich frei nehmen, weil ich dachte, dass das KORN-Konzert etwas länger geht. Da wir aber ziemlich zeitig nach Hause kamen, war ich heute um ca. 09:00 Uhr im Büro.

Ich hatte schon zwei Anrufe auf meinem Telefon und als ich zum 9-Uhr-Kaffee ging, haben mir schon zwei Arbeitskollegen entgegengerufen, wie lange ich denn heute da sei… Und das Ganze obwohl ich angekündigt habe, dass ich nicht da bin.

Schlussendlich hatte ich heute keine Mittagspause und war bis ca. 18:00 Uhr im Büro.

Soviel zum Thema „frei nehmen“. 😉

KORN

KronlogoChristian und ich waren gestern beim Konzert von KORN in Hohenems.

Zu unserem Glück waren wir früh genug beim TEC und konnten somit direkt vor der Halle parken. Beim Anstehen hat es dann noch etwas geregnet. Aber das war uns ziemlich egal, da wir ahnten, wie heiß es dann beim Konzert werden wird…
Als Vorband spielten Sick Of It All aus NYC. Die haben schon nicht schlecht eingeheizt.

KORN gaben dann so richtig Vollgas!

Kurzum: Es war ein voll genialer Abend! 😉

Keep on rocking!!

Ursulas 30er-Fest

Stimmung!
Stimmung!

Letzten Samstag, 30.06.2007, hat uns Ursula zu ihrem 30er-Fest eingeladen…

Da wir Ursula eigentlich von den Pfadis her kennen, haben wir uns natürlich auch was pfadimäßiges für sie überlegt – ein „UWK“. Wir haben unser Geschenk nicht einfach so überreicht, sondern Ursula musste sich ihr Geschenk schon mit Unterschriften verdienen. Sie bekam von uns zu jedem Pfadfinderschwerpunkt eine Aufgabe, die sie entweder alleine oder mit Unterstützung ihrer Gäste lösen konnte. Als sie dann alle acht Unterschriften hatte, überreichten wir ihr zur Belohnung unser Geschenk, was eine Kreation aus dem Weltladen war.

Ich glaube, wir hatten alle unseren Spaß am UrsulaWettKampf (UWK) und ich trau mich zu behaupten, dass vor allem Ursula ihren Spaß dabei hatte und sich sehr über unser Geschenk gefreut hat.

Jamboreekühe sind verladen…

Nach einer längeren und sehr arbeitsintensiven Einheit am Mittwochabend, haben wir gestern unsere Holzkühe fürs Jamboree in Dornbirn verladen. Von hier werden sie kommende Woche mit einem LKW und dem anderen Jamboreematerial nach Wien transportiert. In Wien wird das gesamte Material, das per Container nach England gelangen soll, gesammelt und verschifft.

Berni und ich hoffen nun, dass unsere schon ziemlich lieb gewonnen Kühe die weite Reise gut überstehen… 😉

Holzkühe basteln

Berni und Manuel in Aktion
Berni und Manuel in Aktion

Berni und ich machen auf dem heurigen Jamboree den Posten „cow milking“.
Da wir leider keine fertigen Kuhmodelle auftreiben konnten, machten wir uns letzten Samstag an die Produkiton zweier Holzkühe…

Unsere grundsätzliche Überlegung:
Wir nehmen ein paar Spanplatten und schneiden aus denen die Form einer Kuh. Von der Landwirtschaftsschule bekommen wir zwei Gummieuter, die wir dann zwischen die kuhförmigen Platten montieren. Fertig.

Klingt ja alles nicht so schwer… 😉

„Holzkühe basteln“ weiterlesen

Sommerlagerlogo in Pfadihüte lasern

Pfadihüte

Auf Großlagern gibt es in den meisten Fällen einen Brandstempel in Form des Lagerlogos für unsere Pfadihüte. Diese Brandstempel sind natürlich sehr begehrt und sehen um einiges besser aus, als ein Siebdruck…

Irgendwann im Frühjahr hatte ich mal die Idee, dass man diese Brandstempel ja rein theoretisch auch mit unserem Laser machen könnte. Um sicher zu gehn, holte ich mir im Heim einen alten Hut, der niemandem mehr gehört.
Und siehe da… es funktioniert!! 😉

Die Freude war groß und ich holte mir dann gleich die Meinungen einiger Leiterkollegen und -innen ein.
Diese waren auch zufrieden mit der Qualität und unterstützten meine Idee, das heurige SOLA-Logo in unsere Hüte zu lasern…

Letzten Samstag war es dann soweit.
Judith und ich laserten ca. 60 Pfadihüte, was doch mehr Zeit in Anspruch nahm, als ich dachte…

Das einzige Mako war, dass das Material aus dem die Hüte gemacht sind, nicht bei allen das selbe war. Somit gab es ein paar wenige Hüte, bei denen das Logo nicht so ganz gut erkenntlich ist.

Gut Pfad!